Verfasst von: brtchibo | 2. Juli 2008

Schönen Urlaub

Die ersten unserer Kollegen treten in den nächsten Tagen Ihren Sommerurlaub an, und wir wünschen ihnen, und all jenen Kollegen, denen der Urlaub noch bevorsteht, schöne und erholsame Ferientage. An dieser Stelle möchten wir aber auch ein paar Worte zum „Urlaubsgeld“ verlieren.

 

Zweimal im Jahr gibt’s mehr Gehalt am Lohnzettel, das Weihnachts- und das Urlaubsgeld. Oft kann man es gar nicht erwarten, bis das doppelte Gehalt endlich am Konto ist. Schließlich braucht man es für Einkäufe, Urlaub oder einfach um das Minus bei der Bank auszugleichen. Für viele Beschäftigte sind die Sonderzahlungen so selbstverständlich wie die jährliche Gehaltserhöhung. Manche glauben gar, darauf gäbe es einen gesetzlichen Anspruch. Dem ist aber nicht so. Das 13. und 14. Gehalt wurde von den Gewerkschaften erkämpft und in den Kollektivverträgen verankert.

Nicht alle ArbeitnehmerInnen erhalten ein Weihnachts- und Urlaubsgeld. Es gibt es nur dort, wo es die Kollektivverträge vorsehen. Atypisch Beschäftigte, zum Beispiel freie DienstnehmerInnen oder WerkvertragnehmerInnen, bekommen diese Sonderzahlungen nicht. Informiere Dich über die Geschichte des Urlaubsgeldes, und alle anderen Fragen zum Urlaub.

  

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Responses

  1. […] Betriebsratsblog Tchibo zum Thema Urlaub/Kollektivvertrag […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: